Kiedricher Bücherstubb e.V.

Wann haben Sie das letzte Mal ein Buch gelesen?

In der Kiedricher Bücherstubb stehen zur Ausleihe und Vor-Ort-Nutzung  zur Verfügung:

fast 2200 Romane, ca. 2100 Kinder- und Jugendbücher, über 270 Musik- und Literatur CDs, knapp 350 DVDs und neu im Programm 15 Spiele.

Die Bücherstubb ist Begegnungsstätte für Jung und Alt und lädt ein, bei einer Tasse Kaffee Medien auszuleihen  oder vor Ort zu schmökern. Information, Lesungen, Büchertische, Kindertheater und Schnuppertage für Vorschulkinder sowie verschiedene  Angebote in Kooperation mit der John-Sutton-Grundschule und den örtlichen Kindertagesstätten runden das Angebot der Bücherstubb ab. Die Öffnungszeiten und weitere Nutzungshinweise finden Sie unter Medienausleihe.

Seit dem 17. September 2018 ist die Kiedricher Bücherstubb offiziell dem OnleiheVerbundHessen angeschlossen.

Damit besteht zusammen mit ca. einhundert anderen hessischen Büchereien die Möglichkeit, allen Nutzern neben dem umfangreichen physischen Medienangebot auch den riesigen und stetig wachsenden Bestand der elektronisch verfügbaren Medien des Onleiheverbundes anzubieten. Ab sofort können E-Books, E-Paper und E-Magazine sowie Audio- und Video-Dateien mit Hilfe der Mitgliedsausweis-Nummer via Internet heruntergeladen und für eine gewisse Zeit ausgeliehen werden.

Ein kurzer Einblick in die Historie:
Die Kiedricher Bücherstubb wurde 1988 gegründet und von der Gemeinde getragen. Der kommunale Schutzschirm unter den die Gemeinde in 2013 schlüpfen musste, führte zur Rücknahme von freiwilligen Leistungen und damit der Finanzierung der Bücherstubb – eine Schließung drohte. Durch großes Engagement Kiedricher Bürgerinnen und Bürger gelang es die Bücherstubb zu erhalten. Am 14. Mai 2014 wurde der Verein Kiedricher Bücherstubb gegründet und übernahm zum 01. Juli 2014 die Führung der Bücherstubb in ehrenamtlicher Eigenregie. Die Gemeinde beteiligt sich mit einem Zuschuss für den Erwerb von Medien. Weitere Einnahmen um den Betrieb der Bücherstubb zu gewährleisten, kommen aus den Mitglieds- und Nutzerbeiträgen, Spenden und vor allem aus Eigeneinnahmen durch den Betrieb von Bücherständen oder Aktionen wie Betrieb des Kiedricher Glühweinstandes.