Presse

Hier finden Sie Pressemittteilungen, die in der letzten Zeit rund um unseren Verein veröffentlicht wurden

Mi., 17.10.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ feiert „Onleihe“

KKIEDRICH (red). Seit dem 17. September ist die Kiedricher „Bücherstubb“ offiziell dem OnleiheVerbundHessen angeschlossen.
Das wird am Samstag, 20. Oktober, ab 10 Uhr in den Bücherstubb-Räumen in der Schulstraße 2 gefeiert. Mit dem Beitritt kann die Bücherei ihren Nutzern neben dem greifbaren Medienangebot nun auch den Bestand der elektronisch verfügbaren Medien des Onleiheverbundes anbieten. Ab sofort können E-Books, E-Paper und E-Magazine sowie Audio- und Video-Dateien mithilfe der Mitgliedsausweis-Nummer via Internet heruntergeladen und für eine gewisse Zeit ausgeliehen werden. Die „Bücherstubb“ stellt das Angebot bei der Feier am 20.Oktober allen interessierten Bürgern vor.

Fr., 05.10.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
Samstags in der „Bücherstubb“

KIEDRICH (red). Wie jeden ersten Samstag im Monat öffnet die Kiedricher „Bücherstubb“ in der alten Schule am 6. Oktober von 10 bis 12 Uhr. Im Bibliotheksraum kann gestöbert, ausgeliehen und kommuniziert werden. Wer nicht selbst zur „Bücherstubb“ kommen kann, kann den Hol- und Bringdienst nutzen. Erreichbar ist er unter Telefon 06123-815 75 oder unter buecherei@kiedrich.de.

Do., 20.09.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ verleiht Messgeräte

KIEDRICH (red). Die „Kiedricher Bücherstubb“ nimmt an dem Projekt „Energiesparpaket für Bibliotheken“ in Zusammenarbeit mit der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz teil und verleiht Energiemessgeräte. Damit erkennt man zum Beispiel, ob die Waschmaschine im ausgeschalteten Zustand Strom zieht. Es lassen sich auch die jährlichen Betriebskosten des Kühlschranks ermitteln. Das Angebot ist offen für alle Bürger und kostenfrei. Ohne Bibliotheksausweis wird jedoch eine Kaution von 30 Euro erhoben. Die „Bücherstubb“ ist montags von 9.30 bis 11.30 Uhr, mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr und an jedem ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Mi., 29.08.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ öffnet wieder

KIEDRICH (red). Die Kiedricher „Bücherstubb“ ist Samstag, 1. September, wie an jedem ersten Samstag im Monat, von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Bei einer Tasse Kaffee kann im Bibliotheksraum gestöbert, ausgeliehen und kommuniziert werden. Wer den Weg zur „Bücherstubb“ nicht bewältigen kann, kann den Hol- und Bringdienst nutzen. 06123-81575 oder buecherei@kiedrich.de.

Di., 31.07.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ geöffnet

KIEDRICH (red). Die Kiedricher „Bücherstubb“ in der Schulstraße 2 (alte Schule) ist Samstag, 4. August, wieder von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Bei einer Tasse Kaffee darf und soll im Bibliotheksraum gestöbert, ausgeliehen und kommuniziert werden. Wer den Weg zur „Bücherstubb“ nicht selbstständig zurücklegen kann, erreicht den Hol- und Bringdienst unter Telefon 06123 – 81575 oder buecherei@kiedrich.de.

Mo., 02.07.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ geöffnet

KIEDRICH (red). Wie an jedem ersten Samstag im Monat öffnet die Kiedricher „Bücherstubb“ in der alten Schule am 7. Juli wieder von 10 bis 12 Uhr die Türen. Besucher können bei einer Tasse Kaffee im Bibliotheksraum stöbern, Medien ausleihen und miteinander ins Gespräch kommen. Wer will, kann den Hol- und Bringdienst unter Telefon 06123-81575 oder per E-Mail an buecherei@kiedrich.de

Sa., 05.05.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Rheingau:
Der gewiefte Formulierer KRIMI-LESUNG Der Rheingauer Autor Benjamin Cors zu Besuch beim Verein Kiedricher Bücherstubb (Auszug)

Von Hendrik Jung KIEDRICH. Diese Geschichte gibt es nicht zu kaufen. Denn zu Beginn der Lesung, die der seit zwei Jahren in Kiedrich lebende Autor Benjamin Cors auf Einladung des Vereins Kiedricher Bücherstubb hält, macht der hauptberufliche Fernsehjournalist, was er sonst angeblich nicht tut. In einem kurzen Text karikiert er sein persönliches Umfeld.
Da ist der Mann, der den Ortsnamen Erbach nicht aussprechen, sondern bestenfalls aushusten kann.
Da ist die Frau, die einen Laubbläser anschafft, weil unter einem Busch an zwei Blätter schwer heranzukommen ist. Und da ist ein pickliger Jugendlicher, der den Auslöser für das angedrohte Rieslingmassaker darstellt.
Doch der Text endet genau in der Situation, in der sich rund 60 Gäste in Jacken und Decken gehüllt zur Krimilesung im kühlen Holzfasskeller des Weinguts Georg Sohlbach einfinden.

Mo., 03.05.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ öffnet wieder

KIEDRICH (red). Wie jeden ersten Samstag im Monat öffnet die „Kiedricher Bücherstubb“ in der Schulstraße 2 (Alte Schule) wieder von 10 bis 12 Uhr die Türen. Die Besucher können bei einer Tasse Kaffee im Bibliotheksraum stöbern, Medien ausleihen und sich unterhalten. Wer den Weg zur „Bücherstubb“ nicht selbst schafft, kann unter Telefon 06123-81575 oder per E-Mail an buecherei@kiedrich.de einen unentgeltlichen Hol- und Bring-Dienst bestellen.

 

Mo., 09.04.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), auf einen Blick:
Krimilesung mit Benjamin Cors

KIEDRICH (red). Der Verein „Kiedricher Bücherstubb“ lädt ein zur Krimilesung mit dem Autor Benjamin Cors für Donnerstag, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Weingut Georg Sohlbach in Kiedrich. Der in Kiedrich lebende Autor veröffentlichte bereits drei Kriminalromane mit seinem Protagonisten Nicolas Guerlain, einem Personenschützer, der auf eigene Faust ermittelt. Benjamin Cors wird aus seinem dritten Buch „Gezeitenspiel“ vorlesen aber auch schon Ausschnitte aus dem im September erscheinenden vierten Band „Leuchtfeuer“ preisgeben. Da der Gewölbekeller kühl ist, empfiehlt sich warme Kleidung.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, Anmeldung und Reservierung sind jedoch erforderlich über das Weingut, Telefon 06123-22 81.

Fr., 06.04.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ mit Bring-Service

KIEDRICH (red). Die „Kiedricher Bücherstubb“ in der Alten Schule öffnet am 7. April, wie jeden ersten Samstag im Monat, wieder ihre Türen. Von 10 bis 12 Uhr kann man bei einer Tasse Kaffee im Büchereiraum stöbern, ausleihen und plaudern. Neu ist, dass es jetzt auch einen „Hol- und Bringdienst“ gibt. Menschen, für die der Weg zur „Bücherstubb“ zu beschwerlich oder gar nicht möglich ist, können sich unter der Telefonnummer 06123-815 75 oder per E-Mail buecherei @kiedrich.de melden, um den Service in Anspruch zu nehmen.

Do, 01.03.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ ist geöffnet

KIEDRICH (red). Wie jeden 1. Samstag im Monat, öffnet die Kiedricher „Bücherstubb“ in der Schulstraße 2 von 10 bis 12 Uhr. Es kann bei einer Tasse Kaffee gestöbert, ausgeliehen und  kommuniziert werden. Leser, die gerne ein Buch ausleihen möchten, denen der Weg zur „Bücherstubb“ aber zu beschwerlich ist, können den Hol- und Bringdienst nutzen. Sie erreichen ihn unter 06123-815 75 oder unter buecherei@kiedrich.de.

Mo, 29.01.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
Kiedricher Bücherstubb öffnet

KIEDRICH (red). Am Samstag, 3. Februar, öffnet die Kiedricher „Bücherstubb“ in der Alten Schule, Schulstraße 2, anders als üblich von 13 bis 17 Uhr. Groß und Klein sind eingeladen, bei Glühwein und Kinderpunsch im Bibliotheksraum zu stöbern, auszuleihen und zu kommunizieren. Gleichzeitig findet an diesem Tag im Vorraum ein Bücherflohmarkt statt. Der Erlös aus Glühweinverkauf und Flohmarkt wird für den Kauf von Medien verwendet.

Fr, 05.01.2018 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
„Bücherstubb“ öffnet am Samstag

KIEDRICH (red). Wie an jedem ersten Samstag im Monat öffnet die Kiedricher „Bücherstubb“ an der Schulstraße 2 (alte Schule) am 6. Januar wieder von 10 bis 12 Uhr die Türen. Es bietet sich die  Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee im Bibliotheksraum zu stöbern, Medien auszuleihen und zu kommunizieren.

Di, 20.06.2017 (Wiesbadener Kurier Rheingau-Kurier), Kurz notiert:
Krimilesung in der Bücherstubb

KIEDRICH (red). Der Verein Kiedricher Bücherstubb lädt zur Krimilesung mit Christof A. Niedermeier am Freitag, 30. Juni, um 20 Uhr im Café & Bistro „Ginkgogarten“ ein. Der aus der Oberpfalz stammende Autor liest aus seinem 2017 veröffentlichten kulinarischen Krimi „Mörderisches Menü“.
Die Geschichte um Jo Weidinger spielt hoch über dem Mittelrheintal gegenüber der Loreley. Weidinger betreibt ein Restaurant mit gehobenem Anspruch und seine Fälle löst er im Stile eines klassischen Privatdetektivs, allerdings ohne dass ihn damit jemand beauftragt hätte. Die Veranstaltung ist kostenlos – eine Spende für die Bücherstubb ist sehr willkommen. Reservierung ist nötig über den „Ginkgogarten“, 06123-678956 oder